Praxis Erlecke (Kieferorthopäde und Zahnarzt)

Kieferorthopädie / Erwachsenenbehandlung

Lachen ist Leben!

Die kieferorthopädische Erwachsenentherapie hat sich inzwischen immer mehr etabliert. So kommen doch immer mehr Erwachsene mit der Frage “lässt sich denn bei mir noch etwas verschönern”. Die häufigsten Ursachen im Erwachsenen Alter sind die im Laufe der Zeit entstandenen frontalen Engstände. Durch diese entstandenen Verschachtelungen der Frontzähne lassen sich die Zähne nicht mehr gut reinigen, Zahnstein lagert sich an, die Bakterienanzahl im Mund wird größer und es können sich Zeichen von Knochenrückgängen (Paradontitis) erkennen lassen.

Kieferorthopädische Indikation bei Erwachsenen:

  • Regulierung von eng oder schief stehenden Zähnen zur Reduzierung des Karies- und Paradontoserisikos.
  • Einordnung von Front- oder Seitenzähnen zur Optimierung von Kaufunktion und Aussehen.
  • Beseitigung lückiger Zahnstellungen und tiefer Bisse durch Rückführung und Vorbeugung vor neuen Zahnwanderungen.
  • Aufrichtung gekippter Zähne zur Verbesserung der prothetischen Versorgung (präprothetische KFO).
  • Behebung fehlerhaften Zusammenbisses der Zahnreihen, um Fehlbelastung einzelner Zähne und schmerzhafte Verspannungen der Kaumuskulatur und Erkrankungen der Kiefergelenke zu vermeiden.
  • Kombinierte kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung bei ausgeprägten Fehlstellungen der Kiefer.

Auch im Erwachsenen Alter wird eine mögliche Therapie ganz individuell auf den Patienten abgestimmt. Kleinere Defekte lassen sich eventuell noch durch transparente Schienentherapie beheben, ansonsten ist sicher die feste Zahnspange mittel der Wahl. Die Toleranz sich für einen gewissen Zeitraum mit festsitzender Spange behandeln zu lassen wird immer größer, da wir heute auch inzwischen sehr schöne ästhetische fast nicht sichtbare Bracketsysteme anbieten können.